Thomas Mann

Wie oft habe ich ihn schon gelesen, den ‚Zauberberg‘? Ich zähle es nicht, ich lese ihn noch einmal, das heißt, ich habe damit begonnen. Ausgesprochen deutlich wird mir diesmal der karikaturistische Impuls, der bei der Gestaltung der Figuren wirksam ist. Ja, nicht nur der Figuren – nein der Sphäre des Geistigen selbst. Zitat aus dem Zauberberg: ‚… der durchbohrt sein sollte von soviel Bedeutung…‘. Und die gemurmelte Antwort des Durchbohrten: ‚Latini, Carducci, Ratzi-Mausi-Falli, laß mich in Frieden.‘ Verdankt der große Schriftsteller sein Genie – und das kann man bei ihm wohl noch sagen – dem tiefen Misstrauen gegen seinen eigenen Geist? ist das der Grund seiner Ironie, die sich auch in dem Mannzitat niederschlägt: Schreiben sei ein höherer Jux. Man könnte nun Fragen, ist die Ironie Manns nur die Maske über einer nihilistischen Verzweiflung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.